von Paul S.

Letztes Wochenende ging es für meine Frau, meine Tochter und mich nach Brüssel. Der Kurztrip war ein -nicht ganz uneigenütziges- Geschenk an meine Frau zum Geburtstag.

Am Donnerstagmorgen haben wir das Auto gepackt und starteten in Richtung der Hauptstadt Europas.
5 Stunden später (mit einer kleinen Unterbrechung) kamen wir an und parkten das Auto direkt in einem Parkhaus mitten in der Stadt. Um die Ecke befand sich unsere Unterkunft. Eingecheckt und direkt die nähere Umgebung erkundet. Wohin das Auge reicht Waffeln, Fritten, Pralinen und Bier. Einfach herrlich!😍

Brüssel ist wirklich ein familienfreundliches Ziel. Hier kommt der Biernerd in Euch UND die Familie auf ihre Kosten. Wir haben unter anderem eine Stadttour mit Pralinenverkostung unternommen, die meiner Frau als Schokoladen-Fan mega gefallen hat. Zwischendurch haben wir uns hin und wieder eine Erfrischunspause in eine der zahlreichen Brasserien gegönnt. Das Bierangebot ist wirklich der Hammer. Sehr empfehlen kann ich  das Café Mort Subite oder das Delirium Café.

Zwischendurch hat meine Frau ein Waffelbackkurs gemacht und ich hatte Tochter-Dienst. Wir hatten eine Ferienwohnung – Kann ich mit kleinem Kind auch nur empfehlen. So ist man autark in der Tagesgestaltung mit Küche und seperaten Zimmern. Die Waffeln schmecken eigentlich überall. Unser Schokotour-Guide hat uns verraten, dass die Waffeln mit unzähligen Toppings, klassische Touristenwaffeln sind und die Einheimischen sich die Waffel eher pur gönnen.

Richtig gefallen hat mir das Brussels Beer Project. Was die Jungs da an hochklassigen Bieren vom Hahn und aus der Flasche haben ist aller erste Sahne. Sehr geil auch der Duft, wenn man die Bar/Brauerei betritt: Volles Brett Hopfengeruch! 😋
Dort gabe es unter anderem 3 experimentelle Biere vom Hahn. Probiert habe ich das Kveik IPA (da ist sie wieder) und das double Black IPA. Beide klasse. Nachdem ich auch noch ein T-shirt und ein Fläschchen vom Belgian Black IPA gekauft hatte, ging es weiter. Es war mal wieder Zeit für Fritten.

Die zweifach in Rindefett frittierten Kartoffelstäbchen sind einfach überall klasse. Die zwei Topadressen sind Maison Antoine und Frit’Flagey. Diese beiden streiten sich in den Ratingportalen um den ersten Platz. Wir waren 2 Mal bei Friterie Tabora. Die Schlange ist hier nicht ganz so lang, wie bei den beiden erst genannten. Dafür kriegt ihr ebenfalls erstklassige Fritten.👌

Ihr findet in Brüssel übrigens auch super Bottleshops. Ich kann euch z.B. Beer Mania empfehlen, aber auch viele andere haben eine hervorragende Bierauswahl. Übrigens kriegt ihr hier meistens auch das so gehypte Westvleteren 12.

Brüssel wird defintiv wieder besucht. Beim nächsten Mal vielleicht ohne Frau und Kind, um das Bier Angebot noch besser wahrnehmen zu können.😀

Kategorien: Bierreisen

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.